hausärztinnen.huttrop

              allgemeinmedizin.phytotherapie.homöopathie.innere medizin            Akademische Lehrpraxis der Universität Duisburg / Essen

Achtung !

Reisende aus Risikogebieten(z.B. China, Iran, Norditalien etc) mit Symptomen einer fieberhaften Erkältung mit Husten:

Kommen Sie bitte nicht unangemeldet in die Praxis.

Nutzen Sie die Hotline der Stadt Essen Tel. 123-8888 um sich über das weitere Vorgehen mit dem Gesundheitsamt abzusprechen.

Wir können keine Testung auf Coronaviren durchführen!

Aktuelle Informationen vom Robert Koch-Institut


Robert Koch-Institut: Neuartiges Coronavirus (2019-nCoV)

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Dies ist der RSS-Feed des Robert Koch-Instituts zum Neuartigen Coronavirus (2019-nCoV).

Situation report - 1 Apr 2020

2020-04-0312:50

Situation report of the Robert Koch Institute COVID-19, 1.4.2020

Anordnung des BMG von 31.03.2020

2020-04-0309:45

Anordnung des BMG von 31.03.2020

Poster / Handzettel Reiseinformation (Französisch, Spanisch, Türkisch)

2020-04-0309:45

Information für Reisende zum Coronavirus SARS-CoV-2 auf Französisch, Spanisch, Türkisch

Anordnung des BMG von 02.04.2020

2020-04-0309:45

Anordnung des BMG von 02.04.2020

Hinweise zu Prävention und Management von COVID-19-Erkrankungen in der stationären und ambulanten Altenpflege

2020-04-0308:30

Hochkontagiöse Viruserkrankungen der Atemwege sind besonders für ältere Menschen gefährlich. Generell sollten hier die gleichen Prinzipien wie bei der Prävention bzw. beim Ausbruchsmanagement anderer Atemwegserkrankungen in Alten- oder Altenpflegeheimen zur Anwendung kommen (Epidemiologisches Bulletin 39/2013) und Checkliste für Gesundheitsämter (GÄ) und/oder Pflegeeinrichtungen (RKI, September 2013). Siehe auch die KRINKO-Empfehlung zur Infektionsprävention in Heimen sowie die Empfehlungen des paritätischen Gesamtverbandes zu COVID-19.

3
>

Seit Dezember letzten Jahres sind im asiatischen Raum, vorwiegend in China, tausende Menschen von einer Lungenkrankheit betroffen, die durch das Coronavirus (SARS-CoV-2) ausgelöst wird. Das Virus breitet sich inzwischen weltweit aus, und auch in Europa - mit Schwerpunkt in Italien - werden zunehmend Infektionen verzeichnet.

Das Virus kann u. a. durch Tröpfcheninfektion (z. B. durch Niesen, Husten, Sprechen) von Mensch zu Mensch übertragen werden und löst einen Infekte der Atemwege aus.

Die äußeren Krankheitssymptome ähneln denen einer Grippe. Typisch für das Virus sind ein starkes Krankheitsgefühl, Fieber und Probleme der Atemwege. Gesunde Menschen haben unter Umständen nur leichte Beschwerden, die von allein wieder abklingen oder medikamentös behandelt werden können. Ausreichende Hygiene wie Hände waschen und das Meiden infizierter Personen werden momentan als die effektivsten Vorsichtsmaßnahmen betrachtet.

Weitere aktuelle Informationen finden Sie hier:

Auswärtiges Amt:
https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise

Robert-Koch-Institut:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Bundesministerium für Gesundheit:
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

 

Anruf
Karte
Infos